Eier legende Wollmilchsau

Was läuft schief
im Staate Österreich?
Was ist zu tun und wo muß dringend angesetzt werden?

Das politische Manifest für Österreich von Alfred Kyrer (1934-2019) und Michael Alexander Populorum. 496 Seiten.

ISBN 978-3-85198-002-8; Regulärer Preis 29.- Euro

Restposten-Sonderpreis bei Bestellung hier, inkl. Postversand nur

10.- Euro!

Bestellung: office@marktforschung.co.at

Das Buch wird bei Bestellung prompt per Post zugestellt

12 politische Baustellen in Österreich, 1 Essay über den Beruf des Politikers
13 Cartoons von Prof. Florian Köhnlein sowie mehr als 100 Empfehlungen
für lernfähige und handlungswillige Politiker

Politik entwickelt sich in Österreich immer mehr zu einer permanenten PR-Kampagne. Dass die politische Kultur unter diesem Trend leidet, liegt auf der Hand. Die Grenzen zwischen realer Welt und virtueller politischer Cyberwelt verschwimmen immer mehr.

Die österreichische Politik entpuppt sich als eine Summe von Insellösungen. Die zwischen den einzelnen Politikfeldern bestehenden gegenseitigen Abhängigkeiten werden ignoriert bzw. vernachlässigt. Anhand von 12 politischen „Baustellen“ werden basierend auf einer Problemanalyse Empfehlungen an die Politik in Form einer abzuarbeitenden „To do-Liste“ formuliert.

Das sind die dringendsten „Hausaufgaben“ für die Regierung. Was von diesen Empfehlungen tatsächlich umgesetzt wurde, soll erstmals 2015 überprüft und sowohl der Politik wie den Medien und der interessierten Öffentlichkeit mitgeteilt werden. Dieses Buch bildet die Grundlage für Policy Watch.

Die beiden Herausgeber, Alfred Kyrer und Michael Populorum von der Universität Salzburg, konnten für die einzelnen „Baustellenbeiträge“ namhafte und vor allem umsetzungsorientierte Experten gewinnen.

Dieses Manifest ist all jenen Österreicherinnen und Österreichern gewidmet, die darunter leiden, daß seit vielen Jahren notwendige Reformen angekündigt, aber nicht umgesetzt wurden. Dieses Manifest sei der Anstoß zur politischen Erneuerung der Republik Österreich.


Aus dem Inhalt

Essay
Politik als Beruf in Österreich oder: Wie hart dürfen die Bretter von Max Weber für österreichische Politiker denn sein?
Manfried Welan, Wien


Baustelle 1
Staatsreform oder: Wege aus dem Kompetenzchaos.
Johannes Schnizer, Wien


Baustelle 2
Die österreichischen Gemeinden im Regelwerk des Finanzausgleichs oder: Eine unendliche Geschichte.
Dietmar Pilz, Graz/Wien


Baustelle 3
Public Governance oder: Bausteine für eine ausgabenseitige Budgetsanierung.
Alfred Kyrer, Salzburg


Baustelle 4
Bildungspolitik in Österreich oder: Mythen und aktuelle Fehlsteuerungen
Bernhard Friedrich Seyr, Salzburg


Baustelle 5
Sozialpolitik in Österreich oder: Verdrängen ist leichter als bewältigen
Alfred Kyrer, Salzburg


Baustelle 6
Sicherheitspolitik am Beispiel Österreichisches Bundesheeres oder: Vom Thinktank zum Sinktank
Michael Alexander Populorum, Salzburg


Baustelle 7
Bankenkrise und Reformbedarf oder: Geld als Maß aller Dinge?
Peter Beisteiner, Salzburg


Baustelle 8
Raumplanung oder: Warum Österreich 9 versch. Planungssysteme und Bauordnungen braucht
Franz Dollinger, Salzburg


Baustelle 9
Verkehrspolitik oder: Einige Gedanken und Anregungen zum Eisenbahnverkehr in Österreich
Michael Alexander Populorum, Salzburg


Baustelle 10
Verwaltungsreform oder: Auf der langen Bank von Kaiserin Maria Theresia
Franz Josef Promock, Salzburg


Baustelle 11
Einnahmenseitige Budgetsanierung oder: Was eine echte Steuerreform bräuchte
Heinrich Treer, Wien


Baustelle 12
Gesundheitspolitik in Österreich oder: Wie unwichtig ist der Patient wirklich?
Ernest Pichlbauer, Wien


Alfred Kyrer und Michael Alexander Populorum (Hrsg.): Über Politische Kultur in Österreich oder: Die Eier legende Wollmilchsau. 2. Auflage 2016, Interregio Verlag Salzburg-Bergheim. ISBN 978-3-85198-002-8

Sonderpreis inkl. Versand nur 10.- Euro
Bestellen: office@marktforschung.co.at